Daniel Herrmann

Digital Zealot, Game Thinker, Organisationrebell a.D.

Knapp 25 Jahre nach dem ich das erste mal Load "*" eingetippt habe, bin ich immer noch begeistert von der digitalen Revolution. 

Ich bin ich fest davon überzeugt, dass auf der anderen Seite der Welle eine bessere Welt auf uns wartet.


Experte für innovative Produkt- und Organisationsentwicklung

Ich verbinde innovatives Denken mit der Fähigkeit, Ideen und Pläne mit den passenden Prozessen strukturiert umzusetzen. Ich verstehe mich zum einen als kreativen Querdenker und Streiter für agile Werte und Prinzipien. Zum anderen habe ich kritische Reorganisationsprojekte geleitet und habe als Managementberater ein gutes Gespür für wirtschaftliche Belange und dafür, "was machbar ist".

 

Als Organisationsentwickler habe ich mir eine ganzheitliche Sicht angeeignet: Strukturen, Prozesse, Menschen, Kultur und Technologie als zusammenhängendes System betrachten; mit gesundem Menschenverstand nach der besten Lösung für das große Ganze suchen; immer über den Tellerrand schauen und verstehen, was die Menschen hinter der Schnittstelle antreibt.

 

In der Rolle des Produktentwicklers reicht meine Erfahrung von den Produkten der digitalen Energiewirtschaft bis hin zur Entwicklung von immersiven Erzählwelten und gamifizierter User Experience. Unabhängig von der Art des Projektes gilt für mich das gleiche Paradigma: Empathie für Nutzer, in frühen Phasen durch Prototyping Hypothesen und Ideen sicht- und testbar machen, mit frühem Feedback von späteren Nutzergruppen vor der eigenen Betriebsblindheit schützen, Transparenz über den Fortschritt der Entwicklung herstellen sowie Perfektion und Geschwindigkeit ausbalancieren.

 

Wo experimentiert wird, ist Scheitern unvermeidbar. Auf der einen Seite müssen Risiken durch kurze Zyklen beherrschbar gemacht werden. Auf der anderen Seite nutze ich Fehler positiv: als Kommunikationsmittel für interdisziplinäre Teams, als Chance für außergewöhnliche Ideen und als Lernquelle für bessere Prozesse.

 

Als "Organisationsrebell a.D.", habe ich starren Organisationen mit Impulsen von innen zu mehr Dynamik verholfen. Ich kenne das Gefühl, kontinuierlich um die notwendige Geschwindigkeit des Wandels zu ringen. Ich weiß auch, wie es sich anfühlt, Teil von kreativen und dynamischen Entwicklungsteams zu sein, wo nie Veränderungsbereitschaft und Experimentierfreude das Limit waren, sondern die faktischen Grenzen von Zeit und Budget.

 

 

Über alle Themen hinweg habe ich meinen persönlichen Arbeitsstil entwickelt und verfestigt: Saubere theoretische Grundlagen erarbeiten, Prozesse vorab durchdenken, Detailplanung ausschließlich, wo sie Wert stiftet und Informationen belastbar sind. In komplexen und dynamischen Projekten die Balance zwischen strukturierten Prozessen und iterativem Vorgehen suchen. Nicht nur in Organisationsprojekten, wo Mitarbeiter für neue Ideen gewonnen werden müssen, sondern auch in Innovationsprojekten, wo noch zu beweisen ist "was der Kunde wirklich will".

Co-Founder bei monokel consulting

logo monokel consulting

Bei monokel consulting beschleunige wir die digitale Transformation  von Organisationen. Wir verbinden Produkt- und Organisationsentwicklung. Durch prototypisches Arbeiten, Game Thinking und Co-Creation.


Wo ich zu finden bin:


Auf Twitter

Auf xing

Auf LinkedIN